Der Landesbeauftragte

für Computereinsatz im Religionsunterricht



Home Nach oben

 Superschnelle Lückentexte mit einem Trick

Für die schnelle Gestaltung von Arbeitsblättern mit einem Lückentext (oder Ähnlichem) gibt es folgende Tricks (Nr. 2 geht flotter!):

Option 1: Schnelles Unterstreichen

Sie haben bereits ein Arbeitsblatt mit einem Text und wollen davon eine Lückentext für die Schüler erstellen (z.B. für eine Overhead-Folie oder ein Arbeitsblatt).

Sie tippen z.B. 10-15 Unterstriche _____________________, markieren diese durch einen Doppelklick und kopieren diese Markierung in den Zwischenspeicher. Wenn Sie nun auf die von Ihnen gewünschten Lückenwörter einen Doppelklick machen, werden diese markiert. Klicken Sie nunmehr auf den Button "Einfügen" und es wird automatisch das Lückenwort durch die Unterstreichung ersetzt. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit jedem weiteren Lückenwort.

Der Nachteil dieser Vorgehensweise besteht darin, dass 

(1) der ursprüngliche Text gelöscht wird, und
(2) alle Lücken gleich lange sind.

Der geniale Trick

Option 2: Weißer Text auf weißem Hintergrund

Markieren Sie das Lückenwort mit einem Doppelklick und wählen Sie mit dem Button für Textfarbe (Abb.) als Farbe "weiß".


Wenn diese Textfarbe einmal eingestellt ist, genügt für die weiteren Lückenwörter nach der Markierung (durch Doppelklick) nur noch ein Klick auf den Button mit der Textfarbe.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Mit diesem Trick "weißer Text auf weißem Hintergrund" bleibt der ursprüngliche Text (samt Zeilenlänge und Textlänge) voll erhalten. Eine Overheadfolie, die Sie zum Zweck der Lernzielkontrolle erstellen, bietet den Schüler das gleiche Layout wie deren Arbeitsblatt. Und schneller und sauberer als mit Tipp-Ex geht es allemal.


© Sebastian Schuhbeck, Bayer. Landesbeauftragter für Computereinsatz im Religionsunterricht ( 1998-2011 ) - Alle Rechte vorbehalten!

Für den Inhalt externer Links kann keine Verantwortung übernommen werden!